Skip to main content

Blitzhacker, Zerkleinerer oder Gemüseschneider

Blitzhacker sind praktische Küchenhelfer, mit denen sich verschiedene Zutaten im Handumdrehen zerkleinern, bzw. klein hacken lassen. Blitzhacker werden auch als Zerkleinerer oder Gemüseschneider bezeichnet, und sind im Handel in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Angefangen bei Zwiebeln, bis hin zu Nüssen werden die kleinen Küchengeräte in zwei verschiedenen Ausführungen angeboten. Hilfreich sind die kompakten Küchenhelfer daher nicht nur beim Kochen, sondern auch beim Backen. Aufgrund der kompakten Größe finden Blitzhacker in jedem Küchenschrank Platz und sind im Handumdrehen einsatzbereit. 

Mechanische Blitzhacker 

Mechanische Zerkleinerer werden ohne Strom betrieben. Sie verkürzen beim Zerkleinern die Arbeitszeit und sind sofort einsatzbereit. Mit mechanischen Blitzhackern lassen sich nicht nur Kräuter fein hacken, sondern auch Zwiebeln, Obst, Gemüse und in den meisten Fällen sogar Nüsse.

Mechanische Blitzhacker funktionieren mit einer Kurbel, einem Handzug oder via Kolben. Blitzhacker mit Kurbel gehören zu den ältesten Geräten dieser Art. In der Regel handelt es sich dabei um einen Behälter, in welchen die zu schneidenden Zutaten gegeben werden. Dieser wird mit einem Deckel verschlossen, an dem sich die Kurbel befindet.

Im Inneren sind scharfe Messer die sich drehen, sobald die Kurbel bewegt wird. Dadurch lassen sich zahlreiche Lebensmittel in kurzer Zeit zerkleinern. Ähnlich funktionieren Blitzhacker mit einem Handzug. Anstatt zu kurbeln wird hierbei zum Hacken der Zutaten einfach mehrmals am Handzug gezogen.

Modelle mit einem Kolben sind in der Regel unten offen und werden über die zu schneidenden Zutaten gestülpt. Durch Druck auf den Kolben von oben, sinken die Schneidemesser herab und zerkleinern die Zutaten, während sich die Messer gleichzeitig hin und her bewegen. 

Elektrische Blitzhacker 

Elektrisch betriebene Zerkleinerer übernehmen diese Aufgabe sehr viel schneller. Auch bei diesen Modellen befinden sich die Schneidemesser direkt in dem Behälter, während die Messer durch Knopfdruck aktiviert werden und die Zutaten blitzschnell zerkleinern.

Im Vergleich zu mechanischen Modellen kosten elektrische Blitzhacker jedoch etwas mehr. Dafür lassen sich jedoch so gut wie alle Zutaten schnell und gleichmäßig darin zerkleinern. Bei zu weichen oder wässrigen Lebensmitteln, wie zum Beispiel Tomaten, sollte der Blitzhacker jedoch mit Vorsicht benutzt werden. In der Regel lassen sich sehr wässrige Zutaten nicht richtig zerkleinern, und sollten weiterhin von Hand mit dem Messer geschnitten werden. 

Blitzhacker in der Küche 

Zerkleinerer sind wahre Multitalente, die eine kompakte Form haben und eigentlich in keiner gut sortierten Küche fehlen sollten. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Blitzhacker elektrisch oder von Hand betrieben wird.

Wer nicht immer zu Schneidebrett und Messer greifen möchte, findet im Blitzhacker die perfekte Alternative. Fällt einem der Umgang mit dem scharfen Messer schwer, oder dauert es einfach zu lange die Kräuter fein zu hacken, dann reicht ein Griff zum Blitzhacker, und die gewünschten Zutaten sind auf die richtige Größe gebracht. In dem Multitool lassen sich verschiedene Zutaten schnell und sicher zerkleinern:

  • Kräuter
  • Zwiebeln
  • Kartoffeln
  • Obst
  • Gemüse 
  • Fleisch 
  • Nüsse uvm.

Daher ist der Blitzhacker nicht nur beim Kochen, sondern auch beim Backen ein tolles Gerät, mit dem sich eine Menge Zeit einsparen lässt. Mit verschiedenen Einsätzen zum Zerkleinern kann der Blitzhacker zudem sehr viel mehr als nur hacken. Je nach Modell und Ausführung können die Geräte:

  • hacken
  • zerkleinern
  • mahlen
  • vermischen
  • schneiden 
  • pürieren

Einige Modelle haben sogar weitere Zusatzfunktionen und sind mit weiteren Utensilien ausgestattet. Kann das Messer zum Beispiel gegen eine Schlagscheibe ausgetauscht werden, lässt sich mit dem Blitzhacker sogar Sahne schlagen oder Mayonnaise selber herstellen. 

Bauformen und Messer 

Blitzhacker werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Im Handel werden Modelle aus Glas oder Kunststoff angeboten. Viele besitzen zudem Elemente aus Edelstahl. Die Küchengeräte können vielseitig eingesetzt werden, haben im Vergleich zu anderen Küchenmaschinen aber ein relativ begrenztes Fassungsvermögen.

Erhältlich sind Modelle mit nur 300 ml Fassungsvermögen, aber auch größere Blitzhacker mit bis zu 1 Liter. In der Regel wird das volle Fassungsvermögen nicht genutzt, denn größere Mengen, wie zum Beispiel beim Hacken von Zwiebeln, werden in der Regel etappenweise erledigt, um ein möglichst sauberes und gutes Ergebnis zu erzielen.

Angeboten werden Blitzhacker wahlweise mit zwei oder vier Messern. Da die Geräte alle eine gute Leistung bringen und die Zutaten rasch zerkleinern, reicht auch ein Blitzhacker mit nur zwei Messern. Diese sind nicht schlechter als Modelle mit vier Klingen, brauchen jedoch etwas länger, um die gleiche Menge an Zutaten zu zerkleinern.

Hochwertige Blitzhacker sind so gebaut, dass sich unter den Messern nichts ansammeln kann und alles gleichmäßig zerkleinert wird. Zusätzlich haben einige Modelle einen speziellen Einsatz, der das Festkleben an den Seitenwänden beim Zerkleinern verhindert.

Befindet sich eine kleine Öffnung im Deckel, können weitere Zutaten eingefüllt werden, ohne dass der Blitzhacker geöffnet werden muss. 

Damit der Mini-Chopper, wie Blitzhacker auch genannt werden, einen sicheren Stand hat und beim Zerkleinern nicht auf der Arbeitsplatte oder dem Tisch verrutschen kann, sind kleine Gummifüße an den Geräten von Vorteil. So steht der Blitzhacker sicher an einem Platz und kann problemlos bedient werden. Hat die kleine Küchenmaschine keine Saugfüße, kann eine Anti-Rutsch.Matte als Unterlage helfen.

Wie gut lassen sich Blitzhacker reinigen?

Wer gerne und viel kocht, wird den Blitzhacker sicherlich jeden Tag benutzen. Daher ist es wichtig, beim Kauf nicht nur auf das Design, sondern auch auf die Bauart zu achten.

Beim Reinigen sollte beachtet werden, dass nicht alle Teile des Multihackers für die Spülmaschine geeignet sind, und von Hand gereinigt werden sollten. Je weniger Schlitze, Ecken oder Vertiefungen das Gerät hat, desto leichter kann es gesäubert werden.

In der Regel reichen warmes Wasser, Spülmittel und ein weicher Schwamm aus, wenn das Gerät direkt nach dem Benutzen gereinigt wird. Die Messer und andere Einsätze sollten zudem immer von Hand unter Wasser gereinigt werden, da die Klingen in der Geschirrspülmaschine schnell stumpf werden können. Ist das der Fall, dann werden die Lebensmittel nicht mehr sauber geschnitten, sondern die stumpfen Messer beginnen die Zutaten zu quetschen. 

Glas oder Kunststoff beim Zerkleinerer?

Bei vielen Modellen ist ein Gehäuse aus Edelstahl vorhanden. Beim Behälter bleibt die Wahl zwischen Glas oder Kunststoff dem Kunden überlassen. Beide Behälter sind durchsichtig, wodurch sich der Fortschritt beim Zerkleinern ohne öffnen des Blitzhackers immer genau erkennen lässt.

Hier klicken um direkt zu den besten Blitzhackern auf Amazon zu kommen

Kunststoff lässt sich genauso gut reinigen wie Glas. Bei einigen Modellen kann es jedoch schneller Farbe annehmen. So zum Beispiel, wenn Karotten, Kräuter oder Rote Bete zerkleinert wird. Glas kann im Vergleich zu Kunststoff schneller zerkratzen oder zu Bruch gehen. 

Blitzhacker – die Klingen 

Ein Blitzhacker in einer besonderen Farbe oder eine besonders modernen Design bringt nicht das gewünschte Ergebnis, wenn die Klingen minderwertig oder schlecht verarbeitet sind.

Die Klingen sind das Herzstück des Blitzhackers, und sollten diverse Lebensmittel schnell und sauber zerkleinern. Ein guter Blitzhacker sollte daher Klingen aus Edelstahl haben. In der Regel sind die Klingen mit einem Wellenschliff versehen.

Der Wellenschliff hat beim Blitzhacker einen entscheidenden Vorteil, denn auch wenn die Klingen beginnen stumpf zu werden, schneiden sie noch gut. Zudem haben Edelstahlklingen mit Wellenschliff die folgenden Vorteile:

  • können unterschiedliche Zutaten schneiden
  • werden nicht so schnell stumpf 
  • sind leicht und gut zu reinigen 
  • rosten nicht 

Füllmenge beim Blitzhacker 

Die Füllmenge variiert bei den meisten Modellen zwischen 300 und 1000 ml. Entscheidend ist dabei auch, ob es ein Zerkleinerer mit oder ohne Behälter werden soll. Bei Modellen mit Behälter werden die Zutaten direkt in die kleine Küchenmaschine gegeben, während der Blitzhacker ohne Behälter über die Zutaten gestülpt wird, und diese dann auf einer Unterlagen, zum Beispiel einem Küchenbrett, zerkleinert. 

Wird der Blitzhacker nur gelegentlich, oder für wenige Zutaten benutzt, dann eignet sich ein Modell mit geringer Füllmenge ebenso, wie ein Blitzhacker ohne Behälter. Wer jedoch jeden Tag für mehrere Personen kocht, und dem entsprechend viel zu zerkleinern hat, sollte sich für einen Blitzhacker mit hoher Füllmenge entscheiden. In diesem finden alle Zutaten Platz und es muss nicht immer wieder nachgefüllt werden. 

Die Leistung – wie viel Watt sollte der Blitzhacker haben?

Blitzhacker sind nicht nur in Privathaushalten zu finden, sondern stehen auch in der Küche des Profis. Diese Geräte haben meist eine höhere Leistung, und bringen im Minimum 1000 Watt.

Für den Hausgebrauch eignen sich Blitzhacker mit weniger Watt aber wesentlich besser. Damit das Gerät eine ausreichende Leistung bringt, sollte man ungefähr wissen, welche Zutaten überwiegend in welcher Menge verarbeitet werden. Am besten eignen sich Geräte mit 300 oder 500 Watt.

Hat der Blitzhacker weniger Watt, dann dauert die Verarbeitung der Zutaten wesentlich länger, was dazu führen kann, dass die Zutaten nicht richtig fein gehackt werden. Modelle mit 1000 Watt haben eine dem entsprechend hohe Leistung. Hierbei kann es schnell passieren, dass die Zutaten zu fein gehackt werden, und dann eher püriert als geschnitten aus dem Blitzhacker kommen. 

Blitzhacker kaufen – diese Tipps können helfen

Nicht nur im Fachgeschäft, sondern auch in vielen Online-Shops sind diese Multitalente erhältlich. Blitzhacker werden selbst in gut sortierten Bauhäusern in einer guten Auswahl angeboten. Allerdings sollte man sich beim Kauf nicht von einer tollen Form oder einem schönen Design verleiten lassen, sondern erst einmal einen Blick auf die wichtigen Aspekte werfen.

Antriebsart: Blitzhacker sparen in der Küche eine Menge Zeit. Besonders schnell arbeiten elektrisch betriebene Geräte, die nur mit dem Strom verbunden werden müssen und alle Zutaten auf Knopfdruck zerkleinern. Manuelle Blitzhacker werden von Hand bedient. Dabei stehen Modelle mit Handzug, Kurbel oder Kolben zur Auswahl. 

Zuleitung: Wer sich für einen elektrischen Blitzhacker entscheidet, sollte auf ein ausreichend langes Kabel achten. Der Blitzhacker braucht eine feste und gerade Unterlage, sodass an der Arbeitsplatte oder dem Küchentisch sicher mit dem Gerät gearbeitet werden kann. Ist die Steckdose dann nicht direkt in der Nähe, muss bei einer kurzen Zuleitung zusätzlich ein Verlängerungskabel angeschlossen werden. 

Verarbeitung: Besonders bei elektrischen Modellen ist eine hochwertige Verarbeitung und ein gut schließender Deckel sehr wichtig. Sitzt der Deckel nicht feste auf dem Gerät, und rastet er dort nicht ein, kann er beim Arbeiten verrutschen und der Weg zu den Messern liegt frei. Hilfreich ist daher eine automatische Abschaltfunktion, die sich beim Öffnen sofort von alleine aktiviert.

Material: Während das Gehäuse in der Regel aus Edelstahl gefertigt ist, werden Behälter wahlweise aus Glas oder Kunststoff angeboten. Beide Materialien sind hochwertig und haben ihre Vor- oder Nachteile. Wichtig ist auch das Material der Schneidemesser. Diese sollten aus rostfreiem Edelstahl gefertigt sein. 

Größe: Je größer der Blitzhacker ist, desto höher ist seine Füllmenge. Das Maximum dieser kleinen Küchengeräte liegt bei 1 Liter. Kleinere Geräte haben ein Fassungsvermögen von 300 ml, das sich für den durchschnittlichen Hausgebrauch gut eignet.

Zubehör: Neben dem einfachen Schneidemesser gibt es für viele Modelle auch weiteres Zubehör. Neben Klingen zum Austauschen sind auch Schlagscheiben erhältlich. Lassen sich diese Aufsätze wechseln, kann mit dem Blitzhacker auch frische Sahne geschlagen werden. Mit einigen Blitzhackern kann sogar Eis zerstoßen werden. Diese Modelle sind in der Regel extra gekennzeichnet oder mit dem entsprechenden Messer ausgestattet.